Im Schulgarten fürs Leben lernen

Energieagentur Weststeiermark

Zum Portfolio der  Energieagentur Weststeiermark („eaw") gehören der Stadtgarten Deutschlandsberg und das Haus der Energie, der Tiergarten Leibnitz sowie die Au(s)blicke Gosdorf. Jeder diese Bereiche repräsentiert die Bedeutung von Klimaschutz und erneuerbaren Energien - Wissen, das hier auf vielfältige Weise weitergegeben wird. Die Zusammenarbeit mit Schulen stellt einen wichtigen Teil dieser Wissensvermittlung dar und gestaltet sich in großer Bandbreite, wobei der lebendige Praxisbezug hohen Stellenwert besitzt.

Auf dem Areal der MS2 (Mittelschule 2) Deutschlandsberg war ein Teil des Schulhofes ungenutzt und bot sich insofern geradezu für die Umgestaltung zum Schulgarten an. Im Frühjahr 2021 (März bis Juni) leiteten Hans Lesar und Thomas Kern von der eaw sowie Angelika Pommer und Wolfgang Köstenbauer von der MS2 das Projekt, bei dem die Schüler*innen an allen Projektphasen und Arbeiten aktiv beteiligt waren. Berücksichtigt wurden dabei nicht nur die räumlichen Gegebenheiten des Areals, sondern es ging auch darum, in die Zukunft zu planen, und somit war es wichtig, die Aspekte der Ökologie und der Nachhaltigkeit zu berücksichtigen. Umgesetzt wurden diese Aspekte mittels Re- und Upcyclings alter Paletten, Planung der Bepflanzung im Hinblick auf Wünsche und Bedarf, und nicht zuletzt durch die Verwendung der Ernteerträge in der Schulküche.

Nach einer Begehung und Besprechung wurden die ersten Arbeitstermine und Arbeitsschritte festgelegt: Der Baustellenzaun wurde entfernt, die Böschung gemäht und begradigt, am vorderen Teil der Böschung ein gerader Abstich gemacht. Durch den begeisterten Einsatz der Schüler*innen war der Projektfortschritt enorm; Hochbeete und Pflanzenkisten waren in Windeseile zusammengebaut und konnten anschließend sofort mit einem Erde-Humus-Gemisch gefüllt und bepflanzt werden. Als Abgrenzung zum Pausenbereich gibt es ein Spalier mit Bäumen sowie Pflanzenkisten; ein Teil des Gartens wurde als Outdoor-Klassenzimmer mit Palettenmöbeln (ebenfalls von Schüler*innen in einem anderen Projekt angefertigt) konzipiert und kann ab dem kommenden Schuljahr genutzt werden.

„Gerade als Ökolog-Schule sind wir stolz darauf, an einem derartigen Projekt mitzuarbeiten, denn Innovation und Nachhaltigkeit gehören zum Wesen der MS2 Deutschlandsberg!", freut sich die Schulleiterin Monika Mussner-Kiklin.

Am Anfang war das Wort
Am Anfang war das Wort© EAW
Erste Arbeitsschritte
Erste Arbeitsschritte© EAW
Mit Begeisterung bei der Sache
Mit Begeisterung bei der Sache© EAW
Das Ergebnis kann sich sehen lassen!
Das Ergebnis kann sich sehen lassen!© EAW
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).