Neu im Klimabündnis: Der Tiergarten Leibnitz

EAW - Tiergarten Leibnitz

Am 11. November 2021 fand eine Veranstaltung des Klimabündnis Steiermark statt, mit der die Aufnahme neuer Klimabündnis-Betriebe feierlich begangen wurde. Frau Dipl.-Ing.in Julia Karimi-Auer von der Fachabteilung Energie und Wohnbau, gleichzeitig Leiterin des Referates Sanierung und Ökoförderung, betonte die Notwendigkeit von Klimabündnisbetrieben und präsentierte Zahlen und Fakten zu den erfolgreichen Förderungen des Umweltlandesfonds. Die neuen Klimabündnis-Betriebe, darunter das gemeinnützige Beschäftigungsprojekt ("GBP")  Tiergarten Leibnitz mit dem denkmalgeschützten Jägerhaus, wurden von Frau Mag.a Ursula Lackner, der steirischen Landesrätin für Umwelt, Klimaschutz, Energie, Regionalentwicklung und Raumordnung, ins Netzwerk des Klimabündnisses aufgenommen. Der Moderator Jörg-Martin Willnauer stellte in diesem Kontext spannende Fragen, die sich um die schweißtreibenden Sanierungsarbeiten im Jägerhaus, die Aufgaben und Ziele unseres Beschäftigungsprojektes per se sowie um den Begriff „genetischer Pool und Artenvielfalt" drehten und bei den geladenen Gästen für großes Interesse sorgten . Im Anschluss fand beim veganen Buffet noch ein reger und ausführlicher Austausch von Erfahrungen und Wissen mit den neuen Netzwerkpartner*innen statt.

Dipl.-Ing.in Julia Karimi-Auer
Dipl.-Ing.in Julia Karimi-Auer© EAW
Landesrätin Mag.a Ursula Lackner
Landesrätin Mag.a Ursula Lackner© EAW
Gruppenbild anlässlich der Preisverleihung
Gruppenbild anlässlich der Preisverleihung© EAW
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).